Geschriebenes
Now Reading
Meckerkasten: WTF Nintendo?!?
0

Meckerkasten: WTF Nintendo?!?

by ollibaba24. Januar 2017

Beitrag - LOGO - Meckerkasten oben

Nintendooo, whyyyy???

Nintendo sitzt auf der wahrscheinlich größten Videospielbibliothek aller Zeiten. Klassiker wie Mario Kart, Zelda, Tetris, Pokemon, Star Fox und Co. in ihren verschiedenen Reinkarnationen verschiedener Konsolengenerationen könnten, wenn man sie in einem übersichtlichen eShop anbieten würde einen riiiesigen Plus Punkt für Nintendo’s zukünftigen, kostenpflichtigen Onlineservice der „Nintendo Switch“ darstellen. Aber nein.

Ohne den endgültigen Preis für diesen Service zu kennen, können wir dennoch die gebotenen Dienstleistungen betrachten; 1. Online Lobby und Voice Chat. Okay, ist mittlerweile nichts Besonderes mehr, eher Standard für eine onlinefähige Konsole. 2. Exklusive Angebote im Shop. Okay, je nachdem ob es sich „nur“ um exklusive Preisreduzierungen handelt oder um exklusive Inhalte, die man nur als Abonnent bekommt, wäre das mal mehr oder weniger interessant, je nachdem wie hoch die monatliche Servicegebühr tatsächlich sein wird. Aber der Punkt, der mich wirklich wütend macht ist dieser: 3. Monatlich 1 NES oder SNES Spiel gratis. Was nur eins? Und nicht mal das, nein, besagtes Spiel ist nur für den einen Monat gratis, danach muss auch der Abonnent es kaufen. Was? WHAT THE FUCK, Nintendo???

Nehmen wir einmal Playstation Plus, diesen Januar bekommen wir, abgesehen von exklusiven, teils krassen Preisreduzierungen ganze vier Spiele für die PS4, vier für die PS Vita und sogar zwei für die olle PS3. Und das gratis UND unbefristet. Diese Spiele gehören nun uns, für immer. Nicht als ausgedehnte Demoversion. Ganz ehrlich, ich weiß nicht was Nintendo sich dabei denkt. Bereits gekaufte Klassiker auf WiiU oder 3DS müssen auch noch mal bezahlt werden. Warum auch nicht? Doppelt hält besser!

Zu Beginn sprach ich von dem riesigen Katalog klassischer Spiele, der weder im eShop der Wii, noch der WiiU oder des 3DS vernünftig genutzt wird. Alle paar Wochen ein paar popelige Roms, die es zu tausenden gratis im Internetz gibt im eigenen „Virtual Console“-Laden für überteuerte 7,99€ anzubieten, war ja schon immer eine Frechheit. Aber dieses mickrige „Spiele für einen Monat gratis spielen können“ auf der neuen Switch zeigt, wie weltfremd Nintendo geworden ist, was Online und Internet betrifft. Ich bin tief enttäuscht und schockiert, wie albern lächerlich die gebotene Dienstleistung hier ausfällt.

Dabei dachten wir, Nintendo hätte aus vergangenen Fehlern gelernt, aber offensichtlich nicht. Also bleibt uns zum Launch der Nintendo Switch nur das zum Start erbärmliche Launch-Lineup und eine einmonatige Kostprobe, eines danach käuflich erhältlichen Klassikers. Schwach.


OlliSignatur-1

Anm.d.Red.: Bei diesem Bericht kam meine Switch-Vorfreude zu Schaden.

About The Author
ollibaba
Nerd der ersten Gaming-Stunde, angefangen bei Gameboy und NES habe ich so gut wie jede Konsole einmal besessen. Und BEsessen bin ich folglich auch von Videospielen, alt UND neu! Ich mag: Jump'n'Runs, Shooter und Spaziergänge am Strand - Ich mag nicht: Quicktime-Events, blöd verteilte Rücksetzpunkte und Krieg (Call of Duty ausgenommen). Also, Abrocken und loszocken! ;)

Leave a Response