Mixtape: James Bond 007 – Blood Stone


Beitrag - LOGO - Mixtape Oben

Die Musikuntermalung der Bond-Abenteuer sollte groß, temporeich und ein wenig verspielt sein und dabei im besten Fall auch ein wenig Hommage an die guten alten Zeiten der Doppel-Null sein. Als riesiger fan der Reihe bin ich mit der Soundtrack-Historie mehr als vertraut und finde der Score, also die instrumentale Filmmusik zum zweiten Brosnan-Streifen “Tomorrow Never Dies” war die letzte wirklich originelle Arbeit zum Thema. David Arnold ist selber Fan und komponierte eine sehr ordentliche Mischung aus Altem und Neuem. Bei den folgenden Filmen imitierte er sich immer ein wenig selbst mit abnehmendem Eifer und immer weniger Pfiff. Die letzten beiden Einsätze von Daniel Craig, die von David Newman lediglich routiniert vertont worden wurden, bilden meiner Meinung nach den Tiefpunkt für die orchestrale Geschichte des Geheimagenten, bis jetzt…

James Bond 007: Bloodstone (Richard Jacques)

Das Spiel James Bond 007: Bloodstone aus dem Jahre 2010 ist nicht nur ein kompetenes Actionabenteuer und eines der flockigsten 007-Spiele (hier mein Test), es hat auch einen der besten Soundtracks des gesamten Franchises. Sag niemals nie! Was der Brite Richard Jacques hier abgeliefert hat, ist streng genommen zu schade für ein Videospiel, erst recht für eins, dass wenig erfolgreich war und wenigen Leuten ein Begriff ist. Eine Schande. Seine Kompositionen sind perfekt für den Martini schlürfenden Helden, sie reichen von bombastischer Actionkulisse über romantische Melodien, bis hin zu leisen Tönen, die clever an die alten Musikstücke von John Barry erinnern, der bis Anfang der 90er den Taktstock für Bond schwang. Mixtape Noten

Viele musikalische Themen werden hier gekonnt zu abwechslungsreichen Tracks vermischt, super hörbar auch ohne Kenntnis des Videospiels. Vor allem in den Momenten, in denen plötzlich die berühmte Bond-Melodie loslegt wird dem Fan klar, wie schwach eigentlich die letzten Soundtracks gewesen sind und wecken in mir den Wunsch, dass irgendwer beim Filmstudio einen Geistesblitz bekommt und den lieben Herrn Jacques endlich den lange verdienten Kinoeinsatz vertonen lässt!

Auch das Titellied “I’ll take it all” ist ein eher klassischer 007-Song. Kein billiger techno-Kack wie Madonna’s furchtbares Machwerk zu “Die Another Day” oder dem Gejammer vom letzten Einsatz “Spectre”. Joss Stone, die auch die weibliche Hauptrolle im Spiel übernimmt, schmettert einen an “Goldfinger” erinnernde Nummer, die nicht allzu viel Ohrwurmpotential hat, aber kompetent gemacht der Reihe gerecht wird. Geschrieben hat sie den Song zusammen mit Dave Stewart von der Kult-Kapelle Eurythmics, was man der Qualität des Titels anhört.Mixtape - 007 BSWer Interesse hat, sich den besten James Bond Sounstrack der letzten Jahrzehnte anzuhören, eine komplexe Mixtur aus Hommage, Action und Eleganz geben will, dem empfehle ich dieses wirklich tolle Album. Da wird das Trommelfell durchgeschüttelt, nicht gerührt!

OlliSignatur-1

Beitrag - Pixellinie Cube

Ihr könnt euch das Album auf YouTube und anderen Webseiten anhören und runter saugen.
Smoking an, Goldfarbe bereitstellen und leben und sterben lassen, Freunde!

Beitrag - Pixellinie Cube - unten

,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert