Test-Labor
Now Reading
RETRO-TestLabor: KWIRK (GameBoy)
0

RETRO-TestLabor: KWIRK (GameBoy)

by ollibaba9. Januar 2018

Nur Nichts aufschieben!

Skandal – Schiebung! Genau darum geht es im Puzzlespiel „Kwirk“, mit seinem quirligen Protagonisten, der titelgebenden Tomate, die auf der Suche nach seiner verschwundenen Freundin Tammy ist. Eine vegetarische Liebesgeschichte. Glutenfrei.

Entwickelt von den japanischen JRPG-Meistern Atlus, die später mit der Persona Reihe große Erfolge feiern sollten, ist Kwirk ein klassisches Knobelspiel der späten Achtziger Jahre. Wir starten in einem Raum und müssen zum Ausgang gelangen. Klingt einfach, ist es zu Beginn auch. Denn das einzige was uns von unserem Ziel trennt, sind ein paar Blöcke, die wir verschieben und Drehtüren, durch die wir watscheln und schon haben wir es geschafft. Doch Obacht! Auch wenn der Titel nur dreißig Räume beinhaltet, werden diese flott komplex und kompliziert. Komplimentiert durch eine „Redo“ Funktion, die alles Verschobene und Veränderte im Level wieder auf Anfang zurücksetzt ist nun Denken und Ausprobieren gefragt. Schnell wird hier klar, wer ungeduldig ist und keinen Bock hat sich eine gepflegte Strategie zu überlegen, wird bald so rot wie der tomatige Held sein… allerdings vor Wut!

Neben dem ganzen Schieben, rotieren und Laufwege merken können wir bald auch zwischen mehreren Spielfiguren wählen um die verschachtelten Wege frei zu machen. Eddie Eggplant, Sass the Squash, Pete the Pepper und Curly Carrot sind uns bei unserer Suche gerne behilflich und bilden zusammen mit Kwirk ein vitaminreiches Superteam. Helden mit typischer Neunziger-Attitüde: Sonnenbrille und Igelfrisur! Doch bei einem guten Puzzler kommt es ja nicht auf Story oder komplexe Charaktere an, sondern auf komplexe Denkaufgaben!

Die einzelnen Räume, die es zu durchqueren gilt sind immer einen Bildschirm groß, es ist also alles immer zu sehen ohne scrollen zu müssen. Daher hat man immer den perfekten Überblick, auch wenn die Räumlichkeiten immer diabolischer werden. Das Design der einzelnen Passagen ist grandios, besonders wenn man die technischen Einschränkungen des Gameboys einbezieht. Was Atlus hier abgeliefert hat ist einfach eine feine Denknuss, fordernd und komplex, dabei aber übersichtlich und auch für heutige Verhältnisse äußerst bedienerfreundlich.

Die einfache, klare Grafik ist ganz gut gealtert und trägt zur guten Übersicht bei. Auch der düdelige Soundtrack hat ein paar sehr eingängige Melodien auf der Pfanne, die sich im im Gehörgang festsaugen und in ruhigen Momenten summend aus unserem Kehlkopf klingen könnten.

Wer noch irgendwo einen verstaubten Gameboy im Schrank hat und auf dem Flohmarkt an eine Cartridge kommt, sollte unbedingt zugreifen. Eine Veröffentlichung im Nintendo eShop wäre ebenfalls wünschenswert und eine Vertiefung der Optik als „3D Classic“-Titel wäre besonders lecker. Gemüse ist schließlich gesund UND lecker!

Mahlzeit!
OlliSignatur-1

LOGOS - Überschriften - RetroFazit

Guter, monochromer Oldschool-Puzzler mit knackigem Gemüse
und ebenso knackigen Rätseln. Da kocht der Schädel – Ratatouille!

Beitrag - Pixellinie Cube

Übrigens:
quirk“ ist englisch für „Marotte“. Kwirk schreibt sich mit „K“. „Marotte“ mit „K“ wäre was? Richtig! „Karotte“.
Zufall oder haben hier die Illuminaten ihre Finger im Spiel? Ein klarer Fall für Galileo Mystery. Oder „Quirks und Co“.

About The Author
ollibaba
ollibaba
Nerd der ersten Gaming-Stunde, angefangen bei Gameboy und NES habe ich so gut wie jede Konsole einmal besessen. Und BEsessen bin ich folglich auch von Videospielen, alt UND neu! Ich mag: Jump'n'Runs, Shooter und Spaziergänge am Strand - Ich mag nicht: Quicktime-Events, blöd verteilte Rücksetzpunkte und Krieg (Call of Duty ausgenommen). Also, Abrocken und loszocken! ;)

Leave a Response