Test-Labor
Now Reading
RETRO-TestLabor: POWER STONE (Dreamcast)
0

RETRO-TestLabor: POWER STONE (Dreamcast)

by ollibaba28. Oktober 2016

„Marmor, Stein und Eisen bricht…“

Kampfsiele laufen immer ein wenig Gefahr, mit unoriginellem Gameplay und ausgelatschten Ideen zu langweilen oder nur perfektionistische Hardcoregamer an sich zu binden. Sega’s Power Stone wollte 1999 genau diesem Trend entgegenwirken und brachte einen knallbunter Arcadeprügler ins heimische Wohnzimmer – mit Erfolg!

PowerStone-1

Power Stone ist ein Arenaprügler. Hier treten bis zu vier Spieler gegeneinander an und versuchen der “Last Fighter Standing” zu sein. Hierzu wird geprügelt, getreten was das Zeug hält um den gegnerischen Lebensbalken zu reduzieren. Zusätzlich können herumstehende Teile der Kulisse genutzt werden ,wie Tische, Stühle, umherliegende Bomben… Alltägliches eben. Aber der Clou sind die namensgebenden Power Steine! Diese tauchen sporadisch in den Stages auf und sorgen für einen hektischen Wettlauf, da jeder Zocker der erste sein will, der drei von ihnen aufsammelt. Dann können wir nämlich eine von zwei Superattacken lostreten und unseren Gegenspielern so mächtig einheizen. Nachdem die Poweranzeige geleert ist, mutieren wir wieder zu unserem stinknormalen Kämpfer zurück, haben aber in der Regel so viel Schaden bei der Konkurrenz verursacht, dass wir schadenfroh grinsend zurück ins Gefecht stolzieren können.

PowerStone-2

Die gebotenen Lokalitäten sind farbenfroh, detailliert und liebevoll designt, die Charaktere überzeichnet und charismatisch. Die klare, flüssige Grafik zeigt die damalige 3D-Power der Sega Dreamcast, was mich immer ein wenig traurig stimmt, dass die Kiste zu Unrecht so schnell in der Versenkung verschwunden ist. Volle Kontrolle bietet das klobige, aber genaue Controllpad und lässt selbst die hektischsten Momente nie unfair und frustig werden. Und hektisch wird Power Stone schnell mal, aber die Kamera macht einen kompetenten Job und fängt das Geschehen meist gut und übersichtlich ein. Die aufgedrehte Musik macht Laune und rundet das schnuckelige Gesamtpaket gekonnt ab. Power Stone ist einfach ein sehr, sehr gutes Spiel, auch nach über fünfzehn Jahren noch.

PowerStone-3bFrischer Wind Genrem knallbunte Optik und hektisches Gewusel mit vier Zockern… einem gemütlichen Prügelabend mit guten Freunden steht also nichts mehr im Wege! Sega hat zwar eine überaus vernünftige Sammlung, die Power Stone Collection für die PSP veröffentlicht, bestraft das Franchise davon abgesehen aber mit sträflicher Ignoranz. Ich hoffe, dass Sega irgendwann mal eine Pause von minderwertigen Sonic-Titeln einlegt und eine schmucke Neuauflage der Kraftsteine auflegt. Ich hoffe es sehr; Edward Falcon, Wang Tan und Ryoma hätten es verdient.

Bis dahin: Power On!

OlliSignatur-1

LOGOS - Überschriften - RetroFazit

Spitzenmäßige Gruppenklopperei voller
guter Ideen und sympathischer Figuren

About The Author
ollibaba
Nerd der ersten Gaming-Stunde, angefangen bei Gameboy und NES habe ich so gut wie jede Konsole einmal besessen. Und BEsessen bin ich folglich auch von Videospielen, alt UND neu! Ich mag: Jump'n'Runs, Shooter und Spaziergänge am Strand - Ich mag nicht: Quicktime-Events, blöd verteilte Rücksetzpunkte und Krieg (Call of Duty ausgenommen). Also, Abrocken und loszocken! ;)

Leave a Response