Geschriebenes
Now Reading
RIP – Passwörter
0

RIP – Passwörter

by ollibaba30. August 2014
Beitrag - LOGO - RIP überschrift 2
QWKL3NAXSR5 – Wer erinnert sich nicht daran?

Man hat ein brutal schweres Level gepackt und einen harten Bossgegner versohlt um mit einem komplizierten Passwort belohnt zu werden. Als Spiele- Cartridges noch nicht wirklich speichern konnten (oder wollten) wollten damalige Entwickler dem Spieler trotzdem die Möglichkeit geben, nicht jedes Mal ein Spiel in einem Rutsch durchzocken zu müssen. Also mussten wir uns wirre Wort/Zahlen-Kombinationen aufschreiben, bunte Kugeln in verschiedenen Feldern aufzeichnen oder einen Code aus diversen Bildern notieren.

Beitrag - RIP - Passwörter bild

Ach ja, is schon irgendwie gut, dass diese Zeiten vorbei sind und heute jeglicher Fortschritt gespeichert wird, oder?

Am Schlimmsten waren immer übertrieben lange Passwörter, voller Stolperfallen wie Nullen und großgeschriebenen O’s – was in 8-Bit-Pixelgrafik nahezu identisch aussah. Schrecklich. Lediglich die Möglichkeit nervige Spielmomente mittels Code zu überspringen war irgendwie nice. Man blätterte eine Spielezeitschrift durch und entdeckte hinten in den SPIELETIPPS & TRICKS ein Passwörtchen, dass es einem endlich möglich machte, in einem verhassten, bockschweren Spiel endlich weiter zu kommen… Aber egal. Sayonara, Passwort-System, wir vermissen dich… eher nicht.

winke winke,
0lLiBabAq 😉

About The Author
ollibaba
Nerd der ersten Gaming-Stunde, angefangen bei Gameboy und NES habe ich so gut wie jede Konsole einmal besessen. Und BEsessen bin ich folglich auch von Videospielen, alt UND neu! Ich mag: Jump'n'Runs, Shooter und Spaziergänge am Strand - Ich mag nicht: Quicktime-Events, blöd verteilte Rücksetzpunkte und Krieg (Call of Duty ausgenommen). Also, Abrocken und loszocken! ;)

Leave a Response