Geschriebenes
Now Reading
WiederWasGelernt: Dante, Prinzen und Füße
0

WiederWasGelernt: Dante, Prinzen und Füße

by ollibaba20. April 2016

Beitrag - LOGO - Wieder was gelernt 2016

Neugieriges Gamergehirn – AKTIVIERT!

Wer möchte drei weniger bekannte Gamingfakten serviert bekommen? Du? Super!

  1. Resident Dante
    Ende der Neunziger baten Capcom und der RESIDENT EVIL Produzent Shinji Mikami den Spieleregisseur Hideki Kamiya und sein Team einen neuen Teil der beliebten Gruselreihe zu entwickeln. Ein bisschen frischer und neuartiger sollte es sein, stilisierter und flotter. Nach ersten Demonstrationen des neuen Schnetzelei befand man aber, dass das neue Gameplay nicht mehr allzu viel mit dem klassischen Resi-Feeling zu tun hat, das Fans von einem Ableger erwarten. Aber anstatt das neue Konzept in die Tonne zu kloppen, entschied sich Capcom dafür, das neue Kopnzept eigenständiger zu machen, vom zombifizierten Raccoon City frei zu machen und als neue Marke zu etablieren… und diese Marke ist DEVIL MAY CRY! Eines der beliebtesten Action-Kloppereien begann also als abgelehnte Fortsetzung von RESIDENT EVIL. Und wir Gamer? Wir haben jetzt zwei gute Spielereihen zur Auswahl, manchmal enden eben auch gescheiterte Ideen in einem Happy End.

resi4DMC

  1. Prinzenrolle rückwärts
    Wo wir gerade schon mal bei Konzepten sind, die ein Eigenleben entwickeln: es gab bei Ubisoft einmal die Idee, eine Co-Op-taugliche Variante von PRINCE OF PERSIA zu basteln, in der der Spieler einen jungen Prinzen beschützen muss und auch mal ungesehen durch Areale schleichen und Gegner wegmeucheln muss. Klingt bekannt? Vielleicht verrät der Arbeitstitel etwas mehr, “Prince of Persia: Assassins“? Richtig, aus der Idee wurde später die erfolgreiche Meuchelreihe ASSASSIN’S CREED! Was lernen wir also aus den beiden neuverwerteten Spielen? Nicht alles was im Papierkorb landet, ist Müll!

WWG - Persia

  1. Schenkelklopfer
    Die tierische Armada um Fox McCloud aus Nintendo’s knuddeliger Weltraumballerei STAR FOX kennt man ja. Doch wusstet ihr, dass diese silbrig schimmernden Beinchen keine Stiefel darstellen sollen, sondern futuristische Prothesen? Damit den animalischen Piloten bei den ständigen G-Kräften nicht das Blut in die Beine schießt und diese dann ohnmächtig zu Boden krachen, weshalb sich die erfahrenen Spacehelden einfach die Stelzen amputieren lassen. Wissenschaftlich irgendwie schlüssig… irgendwie, aber für ein Spiel, das auch an jüngere Zocker gerichtet ist etwas gruselig, oder? Ob die Franzosen wohl die Schenkel von dem jammernden Fröschlein Slippy verspeist haben sollen? Denkbar wäre es, aber makaber. Aber vielleicht sieht man die STAR FOX-Crew deshalb auf neueren Bildern mit stiefelähnlichen Beinchen posieren, die noch vorhandene Füßchen andeuten. Ob Nintendo hier zurück gerudert ist oder es sich einfach um eine Änderung im Design handelt, bleibt nun die Frage. Weiterhin gilt aber “Lieber Arm dran, als Bein ab!“

WWG - STar Fox Dis

Und schon haben wir alle…LOGOS - Überschriften WWGMan sieht sich!

About The Author
ollibaba
Nerd der ersten Gaming-Stunde, angefangen bei Gameboy und NES habe ich so gut wie jede Konsole einmal besessen. Und BEsessen bin ich folglich auch von Videospielen, alt UND neu! Ich mag: Jump'n'Runs, Shooter und Spaziergänge am Strand - Ich mag nicht: Quicktime-Events, blöd verteilte Rücksetzpunkte und Krieg (Call of Duty ausgenommen). Also, Abrocken und loszocken! ;)

Leave a Response