Geschriebenes
Now Reading
WiederWasGelernt: Liebe, Geheimnisse und Massenmord!
0

WiederWasGelernt: Liebe, Geheimnisse und Massenmord!

by ollibaba9. März 2017

WWG - Magazin Logo Stil

Hallöchen, wusstet ihr diesen Kram schon…?

HALove
Liebe geht nicht nur durch den Magen, sondern auch durch die ganze Welt! Ein Entwickler bei Bungie hat seiner Gattin ein kleines Grusswort im Spiel versteckt – das nenne ich mal „nerdy in love“. Wenn man Halo 3 am 25. Dezember reinschmeißt und im Titelbildschirm beide Thumbsticks reindrückt, erscheint erst ein Halo Ring, gefolgt von dem Text „Happy Birthday, Lauren!“. Dieses gut versteckte Osterei wurde erst knapp sieben Jahre nach Erscheinen des Spiels entdeckt, was darauf hoffen lässt, dass besagte Lauren früher von diesem Insider-Gag wusste. Ansonsten hängt heute eventuell der Haussegen schief…


Super Mario Mörder
Ist Mario wirklich der Held oder ein verkannter Serienmörder? In der Gebrauchsanleitung seines ersten NES-Auftritts steht nämlich, dass die ruhigen, friedlichen Pilz-Bewohner von den fiesen Koopas in Steine und Blöcke verwandelt wurden. Und „Mario, der Held der Geschichte (vielleicht)“, so steht es da wirklich, macht sich auf den Weg die armen Leutchen zu befreien. Und wie stellt er das an? In dem er die Blöcke reihenweise zerstört! Löschen wir also jedes mal ein fungales Leben aus, wenn wir mit dem fetten Klempner von unten einen braunen Block mit unserer Faus durchstoßen? Ekelhaft! Hannibal Lecter, Dexter und jetzt Super Mario? Eine dubiose Wendung der Ereignisse, dank der tapferen, wahrheitssuchenden Autoren einer Spielanleitung! Fake News? I think not.


Wacka Wacka Hollywood
Im mittlerweile zum Kultfilm avencierten Disney-Streifen „Tron“ aus dem Jahre 1982, der in einer leicht naiv dargestellten Welt innerhalb eines Computers spielt, steht Filmbösewicht David Warner in einer Szene interessiert vor einem Bildschirm. Und siehe da, ein kleiner Gastauftritt! Ganz klein neben dem zentralen Radar huscht nämlich ein kleiner gelber Kreis durch die blauen Linien des Panels. Es handelt sich um unser aller Lieblingsfresssack Pac-Man! Hoffentlich frisst der nicht gerade Jeff Bridges auf, der Dude muss nämlich noch Milch kaufen! Waka Waka!


Kyle, Stan, Eric und Tiger
Im ersten Videospiel, dem Spitzengolfer Tiger Woods seinen Namen überließ, „Tiger Woods 99 PGATour“ gibt es eine versteckte Datei. In einem „Dummy“-Ordner der Playstation 2 Version befindet sich ein geheimes Video, nämlich die allererste „South Park“-Folge „Jesus Vs. Santa“. Auch wenn man die Episode nicht auf der Playse anschauen konnte, war es doch einfach möglich, die Datei in einem PC zu öffnen. Da es sich hier um durchaus vulgären Inhalt handelt, regten sich selbstverständlich Horden von erregten Eltern auf, die ihren kleinen Kindern mit dieser Golfsimulation angeblich eine Freude machen wollten. So rief EA die Disks zurück und tauschte sie gegen eine neue Version aus, in der die besagte Datei fehlte. Happy End. Tiger Woods und EA sollten im Gegenzug später in der Anarcho-Show noch ihr Fett ab bekommen, das nennen wir jetzt mal „kosmischen Humor“ und betrauern den verstorbenen Kenny.


PSSST!
Quizfrage: Wie viele Level hat „Super Mario Bros.“ auf dem NES? Knapp über dreißig, würde ich jetzt sagen. Stimmt. Und falsch zugleich! Das erste Abenteuer des Superklempners beinhaltet nämlich knapp 256 versteckte Level. Ja was, wie?!? Wenn ihr ein japanisches NES, ein Famicom zur Hand habt, dann tauscht doch mal die Spielecartridges von Mario und „Tennis“ aus, ohne die Kiste auszuschalten. Ist etwas fummelig, aber dann bekommt ihr Zugriff auf die über zweihundert geheimen Stages. Krass, dass man auch nach sooo vielen Jahren immer noch was neues über so olle Videospiele erfahren kann!


GoldenEymulator 64
Eines der ersten Beispiele richtig geiler Egoshooter auf Heimkonsolen ware Rare’s „GoldenEye“ für das Nintendo 64. Auf der Spielekassette hat der humorvolle, britische Entwickler allerlei albernen und bizarren Kram versteckt, aber einer davon ist nur tief vergraben im Code zu finden. Offensichtlich wurde versucht, Spiele des britischen Heimcomputers ZX Spectrum mittels eines eigens programmierten Emulators abspielen zu können, was damals noch Neuland war. Anstatt diesen Code zu löschen, hat man ihn einfach zugepatcht. Daher wurde dieser kleine „Bonus“ wohl auch erst viele Jahre später erspäht, nämlich 2012. Mission erfüllt, Mr. Bond, jetzt zocken wir ne Runde „Knight Lore“!


Puh, das war eine Menge Information. Uff. Aber immerhin haben wir…

LOGOS - Überschriften WWGBis zum nächsten Mal!

OlliSignatur-1

About The Author
ollibaba
Nerd der ersten Gaming-Stunde, angefangen bei Gameboy und NES habe ich so gut wie jede Konsole einmal besessen. Und BEsessen bin ich folglich auch von Videospielen, alt UND neu! Ich mag: Jump'n'Runs, Shooter und Spaziergänge am Strand - Ich mag nicht: Quicktime-Events, blöd verteilte Rücksetzpunkte und Krieg (Call of Duty ausgenommen). Also, Abrocken und loszocken! ;)

Leave a Response